Anlieferung des BHKW'sAnlieferung des BHKW'sHerr Ottmar Lang ( links im Bild ), Kurdirektor und Geschäftsführer des Bayerischen Staatsbades und der techn. Leiter (rechts im Bild ), Herr Manfred Horn begutachten die Einbringung des BHKW`s in die bestehende Heizungsanlage. Die Inbetriebnahme soll noch vor Weihnachten beginnen. Es handelt sich um ein BHKW mit MAN-Motor, 370 KW elektrisch und 489 KW thermisch mit einer geplanten Laufzeit von 8000 Stunden


Das BHKW deckt fast die gesamte Grundlast der Therme ab und die erzeugte elektrische Leistung wird zu 80% im Bayerischen Staatsbad selbst benötigt und der Rest wird ins öffentliche Netz eingespeist.
Durch die geplante Laufleistung des BHKW`s und weitere energietechnischen Maßnahmen in der Therme, werden somit in Bad Steben ca. 2000 to CO2 eingespart. Konzepiert wurde die Anlage von der Firma EnES Ltd und projektiert und geplant hat es das Ing.-Büro Frank Riefle aus Wechingen, Geschäftspartner der EnES Ltd und Projektant, spezialisiert auf den KWK-Bereich. Die EnES Ltd gratuliert Herrn Lang und den Mitarbeitern des Bayerischen Staatsbades für dies tolle Inovation und Investition. Die Investitionen haben sich in sehr kurzer Zeit amortisiert.